Literatur zum Thema Drogen und Genusskultur(zurück)

Literatur zum Thema Drogen, Aufklärung und Genusskultur

cannabis-irrsinnDer Cannabis Irrsinn: Egal, ob Sie in Euro oder Franken rechnen – europaweit werden Jahr für Jahr Hunderte von Millionen in die Cannabis-Repression gepumpt. Ändert das etwas am Angebot oder an der Nachfrage? Verbessert sich dadurch der Konsumenten- oder Jugendschutz? Das Gegenteil ist der Fall. Während die Konsumenten kriminalisiert und schikaniert werden, profitieren Dealer, kriminelle Banden und international operierende Kartelle. Jahr für Jahr teilen sie sich die Milliardengewinne, während der Staat leer ausgeht.

Der Journalist Mischa Hauswirth zeigt in seiner Analyse anhand von neuesten Zahlen auf, wie die europäische Verbotspolitik gescheitert ist und weshalb nur ein Ende der Prohibition verbunden mit dem Einstieg in ein Regulationsmodell den Teufelskreis zu durchbrechen vermag. Wer heute über Cannabis diskutiert, sollte wissen, welchen finanziellen Aufwand die aktuellen Gesetze nach sich ziehen, wie der sinnvolle medizinische Einsatz von Hanf unnötig erschwert wird und wie ein Wirtschaftskomplott aus den 1930er Jahren gegen eine wertvolle Nutzpflanze die Cannabispolitik bis heute bestimmt.

«Das Buch von Mischa Hauswirth ist wertvoll, weil es dazu beiträgt, mittels einer eingehenden und objektiven Analyse die Dogmen und Vorurteile, die schon viel zu lange die Diskussionen beherrschen, umzustoßen.»

«Cannabis ist ebenso ein Symbol der Absurdität wie des Mangels an Glaubwürdigkeit der aktuellen Drogenpolitik.»

Fliegenpilz und MedizinDer Fliegenpilz: Als Giftpilz ist der Fliegenpilz ein Symbol für die Gefährlichkeit der Natur, und gleichzeitig gilt er als Synonym für das Glück schlechthin. Wissenschaftler sehen im Fliegenpilz das vielleicht älteste bewusstseinsverändernde Mittel der Menschheit. Der heilige Pilz begleitete Schamanen bei ihren Seelenreisen zu Geistern und Göttern, er half bei der Suche nach Verlorengegangenem und der Erforschung der Zukunft. Das Geheimnis um seine rituelle Verwendung wurde in archaischen Kulturen streng gehütet. Spuren seines Gebrauchs finden sich noch im Namen (ein Pilz zum Fliegen!), in Legenden um Eremiten, die in der Wüste Visionen suchten, in Göttermythen und Zaubermärchen, im Stein der Weisen der Alchimisten und in der fantastischen Literatur. Und nicht zuletzt wird er bis in unsere Zeit als Schmerz- und Heilmittel eingesetzt, vor allem bei nervösen Leiden.

Cannabis und MedizinDie Behandlung mit Cannabis und THC : Dieses Buch bietet umfassende, praktische Informationen und hilfreiche Tipps zur therapeutischen Verwendung von Cannabis und dem Cannabiswirkstoff Dronabinol (THC). Es behandelt sowohl die medizinischen Themen, wie Anwendungsgebiete, Dosierung, Nebenwirkungen, als auch darüber hinausgehende Aspekte, die bei einer Therapie mit Cannabisprodukten eine Rolle spielen können. Dazu zählen die rechtliche Lage, die der Frage der Kostenübernahme einer Behandlung mit Dronabinol durch die Krankenkassen, die ärztliche Schweigepflicht, Fahrtüchtigkeit und Fahreignung, sowie Anbau und Lagerung von Cannabis. Alle Themen werden von den Autoren aus ihrer langjährigen Erfahrung mit grosser Sachkenntnis und mit dem Augenmerk auf das Wesentliche behandelt.

Cannabis und FührerscheinEd Rosenthal-Marijuana Growers Handbuch: Dieses neu aus dem Amerikanischen übersetzte Growbuch fasst das aktuelle Wissen der Cannabispflanze auf über 500 Seiten zusammen: alle Methoden und effizientesten Techniken des Growings, der Ernte, der Nachbereitung und Verarbeitung sowie viele allgemeine Grundinformationen: die Wahl der richten Sorten, des Systems und Equipments um die Potenz wie auch die Erträge zu erhöhen.

Cannabis und FührerscheinTheo Pütz - Cannabis und Führerschein: Die Zeiten, dass bekiffte Fahrer bei Verkehrskontrollen unbehelligt blieben, weil nur auf Alkohol kontrolliert wurde, sind lange vorbei – mit Schnelltests, Urinproben und Blutentnahmen können Polizei und Verkehrsbehörden heute jede Art von Drogenkonsum nachweisen und die Sanktionen, die bei einem positiven Nachweis drohen, sind meist schwerwiegender als bei einer Trunkenheitsfahrt. Neben grundsätzlichen Informationen zur Rechtslage (in D/A/CH), im Zusammenhang mit Drogen und Verkehrssicherheit liefert das Buch aktuelle Beispiele zur Praxis von Behörden und Justiz, zu den geltenden Grenzwerten, der Auswirkung auf Konsumenten und bietet Infos und Tipps zum Verhalten im "Ernstfall". Vorwort von Mathias Bröckers.
Lesen Sie die Rezension zu diesem Buch in der taz!

Matthias Diesch-LSD:Rückkehr in die klinische ForschungMatthias Diesch - LSD: Rückkehr in die klinische Forschung: Das Werk basiert auf den Studienergebnissen des Schweizer Psychiaters Peter Gasser und der Masterthesis von Matthias Diesch (Titel: "Mystik, Salutogenese und Psychotherapie - Eine Schweizer Studie zu LSD-unterstützter Psychotherapie bei Personen mit Angstsymptomatik in Verbindung mit fortgeschrittenen lebensbedrohenden Krankheiten"). Die Schweizer Studie mit LSD ist weltweit die erste offizielle Therapieforschung seit 35 Jahren und wurde von der amerikanischen "Multidisciplinary Association for Psychedelic Studies" (MAPS) mitfinanziert.

Weiterführender Link: Einsicht beim Nachtschattenverlag

DrogenMischKonsum

Hans Cousto: DrogenMischKonsum Ecstasy, Speed, Crystal, Thaipillen, Kokain, LSD, Zauberpilze, GHB, Gras und Haschisch gehören heute – neben Alkohol, Kaffee, Cola und Tabak – zu den meist gebrauchten Partydrogen. Jede dieser Drogen löst ganz eigentümliche Reize aus, bewirkt ganz spezielle Wahrnehmungsmuster, birgt ganz besondere Gefahrenpotentiale in sich und kann ganz bestimmte Nebenwirkungen hervorrufen. Diese Broschüre vermittelt objektive Erkenntnisse über die Wirkungsweisen und Nebenwirkungen verschiedener Drogen sowie ein fundiertes Fachwissen hinsichtlich der Gefahrenpotentiale bestimmter Dosierungen, Mixturen und Konsummuster.

Drogen-Mischkonsum von Hans Cousto, erschienen 2003 im Nachtschatten-Verlag, Schweiz.

gundula barschGundula Barsch ist Professorin an der Universität Merseburg und unterichtet dort im Bereich Drogen und Soziales. Seit vielen Jahren steht ihr Name für eine realitätsnahe Drogenpolitik, welche die Mündigkeit aller Bürger und den verantwortungsvollen Umgang - auch mit illegalisierten Substanzen - mit einschließt. Ihr Buch "Von der Drogennaivität zur Drogenmündigkeit" beschreibt den Versuch, die festgesetzten Paradigmen und Weltbilder, welche schon in der Präventionsarbeit zu sehr frühen Einordnungen führen, neu zu überdenken und alternative Mittel und Wege aufzuzeigen, wie man sich unvoreingenommen und mit einer frischen Perspektive diesem, oft tabuisierten Thema nähern kann. Unbedingt lesenswert.

Weiterführender Link: Einsicht bei amazon.de

hans coustoHans Cousto ist seit vielen Jahren - nicht nur in Insiderkreisen - bekannt und gilt als kompetente Fachkraft, wenn es um Themen wie Drugchecking, Drogenmündigkeit und alternative Lebenskonzepte geht. Das Buch "Drugchecking - Qualitative und quantitative Kontrolle von Ecstasy und anderen Substanzen" ist wohl das best recherchierte und umfangreichste Werk zu diesem Thema. Sehr ausführlich und auf wissenschaftlich aktuellem Niveau beschreibt hier Hans Cousto die rechtlichen, kulturellen und physiologischen Implikationen zu einem der brandaktuellsten Themen der neueren Drogenpolitik. Interessant vor allem deshalb, weil das Drugchecking zur Zeit auch im Bundestag diskutiert wird. Hans Cousto gehört zu den ersten Aktivisten, welche in den Neunziger Jahren das Drugchecking - in einer rechtlichen Grauzone im Rahmen von Eve&Rave - durchgeführt haben.

Weiterführender Link: Einsicht beim Nachtschatten-Verlag

RauschzeichenSteffen Geyer und Georg Wurth: Legalize it? Das große Cannabis - Aufklärungsbuch. Der Konsum wird verfolgt, der Verkauf verboten. Dennoch konsumieren Millionen Menschen Cannabis. Welche Gefahren liegen im Konsum dieser sanften Droge, welche Chancen und welcher Nutzen? Die Autoren haben es sich zum Ziel gesetzt, umfassend, anschaulich und lebensnah über Cannabis zu informieren jenseits von Sorglosigkeit und Alarmismus. Sie erklären genau, welche Wirkungen und Nebenwirkungen es gibt und zu welchen langfristigen Folgen der Konsum führen kann. An authentischen Beispielen aus dem Alltag von Kiffern und deren Angehörigen wird gezeigt, wie Abhängigkeit beginnt und wie man Risiken frühzeitig erkennen kann. Sie beschreiben, welche Bedeutung Rauschmittel in unserer Kultur einnehmen, welche Geschichte der Cannabiskonsum hat, wie Cannabis in der Medizin eingesetzt werden kann, welche Rolle Hanf als Rohstoff spielt und wie andere Länder mit der Königsfrage umgehen: Soll Cannabis legalisiert werden?

Weiterführender Link: Rauschzeichen.de

wolfgang sterneckWolfgang Sterneck ist wohl einer der bekanntesten und konsequentesten Autoren des "Psychedelic Undergrounds". Seine Publikationen sind von kritischem Engagement und klarer Analyse gekennzeichnet. Seit vielen Jahren aktiv arbeitet er sehr erfolgreich in Projekten wie dem "alice-project" in Frankfurt und engagiert sich ebenso im Kontext des "sonics-netzwerks" oder dem "basic-network". Das Buch "Psychedelika" bietet einen Querschnitt durch die letzten 50 Jahre Kunst, Kultur und Prominenz der psychedelischen Bewegung. Unter anderem enthält es Interviews mit Albert Hofmann und Christian Rätsch, mit Auszügen aus Aldous Huxley`s "Pforten der Wahrnehmung" und authentischen Erfahrungsberichten.

Weiterführender Link: Online-Portal vom Nachtschattenverlag

phenethylamine_nachtschattenNachtschatten-Verlag Die Grundstruktur der Phenethylamine findet sich in Pflanzen, die seit Jahrtausenden von prähistorischen Kulturen genutzt wurden, ebenso wie in marinen Spezies; in Schlankheitsmitteln, Antidepressiva und Stimulanzien, aber auch in hunderten Wirkstoffen, welche die Wahrnehmung tiefgreifend verändern, in den sogenannten Psychedelika. Eine umfassende und systematische Betrachtung der vielfältigen Aspekte von über 2'300 Substanzen. Das einzige allumfassende Standardwerk für Medizinalchemiker, Pharmakologen, Forensiker, Gesetzgeber, Historiker, Pharmazeuten, Ärzte, Psychiater und Sozialarbeiter.
Das Buch bietet:
Biochemische und pharmakologische Beschreibungen zu mehr als 2300 Substanzen der Phenethylamin-Klasse. Strenge Strukturierung und einfache Navigation (von der Struktur zur Funktion. Detaillierte Abhandlung der pharmakologischen Profile von Klassenvertretern und ausführliche Präsentation von Struktur-Aktivitätsbeziehungen der verschiedenen Substanzklassen unter Einbezug neuer Gegenüberstellungen wissenschaftlicher Daten. Schnelle Übersicht durch Tabellen (Referenzen, Werte wie untersuchte Targets, Bindungsaffinitäten, funktionelle Potenz, Wirkdauer, Wirkart, Humandosis etc.) Interdisziplinäre Betrachtung aller Aspekte der Phenethylamine: Geschichte, Entwicklung, Pharmakologie, Anwendungsbereiche und Missbrauch.

Phenethylamine-Von der Struktur zur Funktion

henrik Jungaberle Henrik Jungaberle / Peter Gasser / Jan Weinhold / Rolf Verres: Das vorliegende Buch ist Produkt eines interdisziplinären Dialogs zwischen Medizinern, Sozialwissenschaftlern und Psychotherapeuten. Die Psychotherapie mit Halluzinogenen wie LSD und Entaktogenen wie MDMA (Ecstasy) findet nach einer Unterbrechung von drei Jahrzehnten wieder großes Interesse. In einem Zeitfenster von sechs Jahren war es in der Schweiz möglich, mit LSD und MDMA Psychotherapien durchzuführen und dabei wichtige Erfahrungen zu sammeln. Diese werden erstmals systematisch dargestellt und durch Beiträge namhafter Forscher und Therapeuten ergänzt. Das Buch informiert über Geschichte und State-of-the-Art Substanz-unterstützter Psychotherapie. Psycholytische und psychedelische Behandlungsansätze werden erläutert. Potenziale, Risiken und Nebenwirkungen werden bewertet. Die Autoren diskutieren die Relevanz dieser Therapieform für Medizin und Gesellschaft. Das Buch ist Produkt eines Dialogs zwischen Medizinern, Sozialwissenschaftlern und Psychotherapeuten.

Loosli Tina Tina Loosli, geboren 1973 in Zürich, befasst sich seit ihrer Jugend mit den Themen Gesundheit und Ernährung, bedingt durch eine eigene Darmerkrankung. Die Partyszene verfolgt sie seit vielen Jahren und bekam dadurch Einblick in die Ernährungsdefizite der Partygänger. Sie absolvierte eine 4-jährige Ausbildung zur diplomierten Naturheilpraktikerin mit Fachgebiet Stoffwechsel und Ernährung an der Schule für angewandte Naturheilkunde in Zürich, die sie Ende November 2009 mit der Diplomarbeit 'Modern-Eating' abschloss. Das Handbuch "Partyfood" bietet wichtige Tipps für Leute, die gerne ausgiebig feiern. Die Ernährung hat einen großen Einfluss auf das körperliche Wohlergehen nach exzessiven Nächten - ob mit Alkohol oder anderen Partydrogen. Kurzer Überblick der durch Genussmittel belasteten Organe und deren Stärkung - eine übersichtliche Einführung zu Vitalstoffen, Pflanzenanwendungen und Ernährung - einfache und schnell umgesetzte Rezepte: Dieses safer-use-Info-Büchlein ist ein wertvolles Nachschlagewerk für Nachtmenschen.

Stanislav Grof: LSD-Psychotherapie

LSD-Psychotherapie - grof Der Autor Stanislav Grof gibt einen Überblick über die Geschichte der LSD-Therapie und ihre theoretischen Grundlagen. Er konzentriert sich dabei auf die praktischen Aspekte der von ihm entwickelten therapeutischen Vorgehensweisen: die Vorbereitung des Patienten, die Methodik der Durchführung von Sitzungen, Indikationen und Gegenindikationen, die t herapeutischen Resultate und das Problem von Nebenwirkungen und Komplikationen.

ISBN: 978-3-608-94017-6

Zur Information

Mit keinem der hier angegebenen Buchverlage oder Einzelhändler haben wir eine vertragliche Abmachung. Wir verdienen also nichts daran, dass wir hier auf diese Bücher verweisen. Allerdings haben wir jedes Buch selber gelesen und zum Teil auch deren Autoren persönlich kennengelernt. Das ist der Grund, warum wir hier auf deren Publikationen verweisen.

zurück

Social Bookmarks:

Bookmark and Share

shayana-shop
Sensi Seeds Hanfsamen